Über uns

Institut für angewandte Verkehrspädagogik e.V.

Der avp – Institut für angewandte Verkehrspädagogik e.V. ist ein eingetragener Verein und wurde im Juli 1989 von Fachleuten verschiedener Berufe gegründet, die ihr professionelles Know-how in die verschiedenen Projekte des avp-Instituts einbringen.
Unsere satzungsgemäße Zielsetzung ist die Förderung der Sicherheit aller Teilnehmer am öffentlichen Straßenverkehr.

Dies wollen wir erreichen durch:

  • Durchführung des Motorrad- und PKW-Sicherheitstrainings nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR e.V.)
  • Beratung von Organisationen, Unternehmen und Einzelpersonen zu Fragen der Verkehrssicherheit Konzeption und Durchführung von Vorträgen, Workshops, Seminaren sowie speziellen Trainings und Verkehrssicherheitsaktionen
  • Durchführung von wissenschaftlichen Beobachtungen und Befragungen, Forschungs- und Modellprojekten
  • Erstellung und Weitergabe von audiovisuellen und gedruckten Medien zur Information, Motivation und Weiterbildung von Verkehrsteilnehmern
  • Umsetzung des DVR-Programms „Sicherheit für den Radverkehr“ und „German Safety Tour“

Der avp ist Mitglied im Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und anerkannter Träger von Fortbildungen für Fahrlehrer (gemäß § 33 FahrlG)
Als unabhängiges Institut wollen wir diese Unabhängigkeit auch in der – durchaus angestrebten – Zusammenarbeit mit anderen Organisationen bewahren.

Wir sind für Sie da – mit Sicherheit:

Unser Tätigkeitsspektrum reicht weit über die genannten Projekte hinaus. Die Verkehrs- Psychologen, -Pädagogen und -Trainer des avp-Institut für angewandte Verkehrspädagogik e.V. sehen den ganzen Menschen im Mittelpunkt ihrer Arbeit.
So wie Gesundheit mehr ist als die Abwesenheit von Krankheit, so ist Sicherheitsarbeit mehr als die Vermeidung von Unfällen.
Es gilt, ganzheitliche Strategien zu entwickeln, die Betroffene zu Beteiligten machen – beteiligt, an der Entwicklung akzeptierter, eigener Sicherheitsstandards.
Derartige Strategien setzen nicht nur eine ganzheitliche Analyse der jeweiligen Sicherheitsproblematik voraus, sie verlangen auch nach Maßnahmen, die dem Kommunikationsprozess und den Beziehungen der Beteiligten größte Beachtung schenken.
So können wir Ihnen auch unsere Unterstützung bei Maßnahmen anbieten, die themenübergreifend auf die Entwicklung persönlicher Kompetenzen ausgerichtet sind, die für eine wirkungsvolle Sicherheitsarbeit die notwendige Voraussetzung bilden: Gesprächsführung, Moderation, Teamfähigkeit, lebendige Unterrichtsgestaltung Steuerung von Lehr- und Lernprozessen und Konfliktbewältigung